Referenzen

Die Kunden von noventum consulting sind Großunternehmen und Unternehmen des gehobenen Mittelstands, zu denen z.T. langfristige Partnerschaften bestehen.

Die folgende Projektliste zeigt auszugsweise einige Beispiele für erfolgreiche SAP-Beratung durch noventum.
Projekte aus dem Umfeld kaufmännischer Systeme sind naturgemäß sensibel und genießen einen besonderen Verschwiegenheitsschutz.

Gerne stellen wir auf Ihre konkrete Anfrage hin den Kontakt zu unseren Auftraggebern her.

Referenzliste (Auszug)

Die Referenzliste dokumentiert einige wichtige Beratungsprojekte. Weitere Projektbeispiele und Success Stories nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Überprüfung einer Portfoliomanagement-Lösung und Erstellung Business Case Alternative

Projektbeschreibung

Ein IT-Dienstleister im Bankensektor hatte auf Grund von geänderten Rahmenbedingungen die Notwendigkeit, seine bestehende IT-Portfoliomanagement-Lösung zu evaluieren. Alternativ sollte der Ausbau der SAP-basierten ERP-Lösung um eine Portfoliokomponente untersucht werden.

Aufgabe

noventum consulting erstellte mit dem IT-System-Verantwortlichen eine Übersicht über die genutzten Prozesse, die Supportstruktur und die Betriebskosten der implementierten Lösung. Mit den Stakeholdern wurde eine Schwachstellenanalyse durchgeführt. Nach einem Auswahlverfahren wurde die SAP-basierte Lösung in einem Business Case überprüft. Auf Basis der Management-Vorlage des Projektes wurde eine Ablösung des implementierten Systems priorisiert. Das Projekt wurde nach der Vorstudie in den Phasen Fachkonzept und DV-Konzept weiter unterstützt.

Zeitraum

Vorstudie: 02/2011 – 04/2011

Fach-/DV-Konzept: 02/2011 – 04/2011

Projektvolumen

Vorstudie 40 PT

Fachkonzept 120 PT

DV-Konzept 120 PT

Ablösung einer proprietären Projektmanagementlösung durch SAP PS

Projektbeschreibung

Ein IT-Dienstleister einer Versicherung nutzte für sein Programm- und Projektmanagement eine non-SAP-Projektmanagementlösung zur Projektplanung, -steuerung und rückmeldung. Der Versuch, SAP PS einzuführen war bereits einmal gescheitert, da Funktionslücken von dem Stakeholder-Programmbüro gesehen wurden.

Aufgabe

noventum consulting erstellte mit den Prozesseigentümern eine Anforderungsanalyse. Die Analyse ergab neben den benutzten Funktionen weiteren Bedarf. Die Funktionslücken wurden geschlossen. Im Rahmen des Business Case wurde die SAP PS-basierte Lösung favorisiert. Die Umstellungsaufwände und die Migration der Daten wurden im Rahmen der Risikobetrachtung bewertet. Das Projekt beinhaltete die Migration mehrerer tausend Stammsätze und Historienwerte. Die Rückmeldung wurde mit SAP CATS realisiert. Das Projekt sollte auf den Versicherungskonzern übertragen werden.

Zeitraum

02/2010 – 05/2010

Projektvolumen

Vorstudie 20 PT

Fachkonzept 80 PT

DV-Konzept & Realisierung 100 PT

Aufbau und Betrieb einer SAP-Systemlandschaft im Rahmen eines internationalen Roll-Out Projektes

Projektbeschreibung

Die IT-Abteilung eines Öl- und Gas-Explorationskonzerns benötigte im Rahmen eines internationalen Roll-outs Unterstützung im Rahmen der SAP-Technologie und Basis. Die IT-Abteilung betrieb bis dahin eine nationale Implementierung. Im Rahmen des Projektes musste eine Lösung geplant und umgesetzt werden, die sechs internationale Konzerneinheiten und eine vervielfachte Anwenderzahl abbildet.

Aufgabe

noventum consulting erstellte mit dem Auftraggeber eine Planung der Systemlandschaft. Die Lösung musste eine hohe Flexibilität aufweisen, da für die Implementierung neben der dreistufigen Systemlandschaft etliche Sandbox-Systeme und Testmandanten erstellt werden sollten. Die Landschaft unterstützte eine dreistellige Userzahl und ein Implementierungsteam aus zeitweise 50 externen Beratern in den sechs Zielländern. Nach dem Projekt wurde der Systembetrieb an noventum consulting übertragen.

Zeitraum

Projekt: 01/2010 – 12/2011

Betrieb: fortlaufend

Projektvolumen

> 500 PT

Harmonisierung der kaufmännischen Systeme im Rahmen einer Fusion von IT-Dienstleistern

Projektbeschreibung

Im Rahmen einer Fusion von zwei IT-Dienstleistern im Bankensektor mussten die kaufmännischen Prozesse und die Systeme der IT-Dienstleister verglichen und harmonisiert werden. Nach der Prozessauswahl sollten die Prozesse im ERP-System abgebildet werden und die notwendigen Daten migriert werden.

Aufgabe

noventum consulting unterstützte das Projekt auf den Ebenen Projektmanagement und in der Realisierung. Nach der Durchführung einer Fit-Gap-Analyse und der Abweichungsbewertung unterstützte noventum die Systemanpassung (Customizing), die Migration der Daten und die Produktivsetzung des neuen Systems. Nach der Produktivsetzung unterstützte noventum den Kunden in den kritischen Produktionsprozessen. Prozessschwerpunkte waren im Controlling, in der Faktura und im Einkaufssystem (SRM).

Zeitraum

06/2008 – 03/2009

Projektvolumen

> 800 PT

Support & Maintenance für das Modul MM in einem international ausgerichteten SAP-System

Projektbeschreibung

Ein internationaler Öl- und Gas-Konzern benötigte Unterstützung im Rahmen von internationalen Roll-outs und Betrieb des SAP-Systems im Bereich der SAP-Materialwirtschaft. Dieses neue SAP-System ersetzte dabei die ERP-Systeme der einzelnen Landesgesellschaften in Europa und Afrika.

Dabei war die Herausforderung, eine möglichst einheitliche Core-Lösung zu implementieren und dennoch alle spezifischen Anforderungen der jeweiligen Landesgesellschaften abzudecken.

Aufgabe

Das Aufgabenspektrum umfasste Analysen, Konzepterstellung, Customizing, Trainings, Tests etc.

Dazu erfolgte die Kommunikation/Koordination in der Projektsprache Englisch mit allen beteiligten Ebenen:

Zentrales IT-Management, Manager/Key-User in allen Landesgesellschaften, Entwicklerteam, SAP-Basis-Team, Berater aus den “benachbarten” Modulen.

Zeitraum

Projekt: 02/2010 – fortlaufend

Projektvolumen

> 800 PT

Reorganisation der Bestandsführung

Projektbeschreibung

Ein IT-Dienstleister im Bankensektor beauftragte noventum mit der Reorganisation der implementierten Prozesse in der Bestandsführung innerhalb des SAP MM. Die Besonderheit dabei war die Verwendung von Serialnummern/Equipmentstammsätzen.

Aufgabe

Die erste Aufgabe bestand aus der Analyse der Organisationsstruktur, der verwendeten Stammdaten sowie der verwendeten Prozesse. Darauf aufbauend wurde ein neues Konzept entwickelt, in dem die Organisationstruktur, die Stammdaten und Prozesse harmonisiert wurden.

Zur Umsetzung des Konzepts wurden das Customizing, die Datenmigration bzgl. der Stammdaten und Bestandsbuchungen sowie Benutzerschulungen durchgeführt.

Zeitraum

06/2008 – 03/2009

Projektvolumen

> 50 PT

Application Management bei einem Öl- & Gaskonzern als Key-User Plus mit Customizing Kompetenz im MM

Projektbeschreibung

Im Rahmen der Vereinheitlichung aller SAP-Systeme der internationalen Schwestergesellschaften eines Öl- und Gas-Explorationskonzerns und der Abbildung aller Anforderungen in einem Core-System benötigte die Einkaufsabteilung der deutschen Landesgesellschaft Unterstützung im SAP-Umfeld, um den gestiegenen Anforderungen gerecht zu werden.

Aufgabe

noventum consulting unterstützte die SAP Key-User der Einkaufsabteilung bei der Identifikation, Spezifikation und Umsetzung von Anpassungen im SAP-System.

Die Unterstützungsleistungen bestanden z.B. in der Erstellung von Fachspezifikationen bzgl. Anpassungen, Korrekturen und Erweiterungen des SAP-Systems, der Koordination der Umsetzung sowie der Koordination/Durchführung der Integrationstests. Zur Unterstützung der Umsetzung und zur Dokumentation der Anpassungen wurde der SAP Solution Manager verwendet.

Darüber hinaus unterstützte noventum die Einkaufsabteilung bei „ad-hoc“-Anforderungen aus dem Tagesgeschäft, z.B. mit der Erstellung von Reports und der Zusammenstellung von KPIs. 

Zeitraum

Projekt:11/2012 – fortlaufend

Betrieb: fortlaufend

Projektvolumen

> 130 PT

Migration von SAP-Systemen

Projektbeschreibung

Ein internationaler Öl- und Gas-Konzern benötigte Unterstützung im Rahmen von konzern-internen Unternehmensfusionen und Abspaltungen, die aufgrund der Unbundling Vorschriften (Trennung von Energieerzeugung und Netzbetrieb) notwendig wurden.

Das bedingte systemtechnisch die Zusammenführung von SAP-Systemen bei Unternehmensfusionen bzw. deren Neuaufbau bei der Abspaltung von zukünftig eigenständigen Gesellschaften.

Aufgabe

Das SAP-technische Aufgabenspektrum umfasste den Aufbau einer neuen Systemlandschaft, die Migration von Stammdaten und Belegen, die Anpassung bestehender Individualprogramme sowie Neuentwicklungen.

Das SAP-funktionale Aufgabenspektrum umfasste die Durchführung von Fit-Gap-Analysen, die Erstellung von Umsetzungskonzepten, das Customizing sowie die Durchführung von Tests und Endanwender-Trainings.

Zeitraum

Projekt: 09/2007 – 06/2010

Projektvolumen

> 500 PT

Optimierung von Procure-to-Pay Prozessen

Projektbeschreibung

Ein internationaler Öl- und Gas-Konzern benötigte Unterstützung im Rahmen eines Reorganisationsprojektes „P2P“ bzgl. der Umsetzung im SAP Modul MM.

Dabei wurden Belegarten reorganisiert, das mehrstufige Freigabeverfahren von Banfen auf Bestellungen migriert, die Prozesse der SAP-Dienstleistungsabwicklung über Kontrakte ausgeweitet, Limitbestellungen eingeführt sowie die Prozesse der Rechnungsprüfung angepasst.

Aufgabe

noventum consulting übernahm den Part der SAP-technischen Umsetzung mit den Aufgaben:

Durchführung einer Ist-Analyse, Erstellung einer Soll-Konzeption, das Customizing, Mitarbeit bzgl. der Anpassung des Einkaufs-Reportings bzgl. der geforderten KPIs sowie Durchführung von Benutzerschulungen.

Zeitraum

05/2009 – 02/2010

Projektvolumen

ca. 50 PT

Application Management in der EVU-Wirtschaft in der Basis

Projektbeschreibung

Um den effektiven Betrieb der bei allen zum Konzern gehörenden Unternehmen im Einsatz befindlichen SAP-Systems auch in der Zukunft zu gewährleisten, bestand für das interne SAP-Basisteam eines Full-Service-Dienstleisters für die Versorgungsbranche und den ÖPNV die große Herausforderung in der Durchführung verschiedener Projekte. Hierunter fielen größere Updates für die ca. 160 Systeme der SAP-Systemlandschaft. Zur Durchführung dieser Projekte benötigte der Kunde Unterstützung bei den anfallenden Tages- und Projektaufgaben.

Aufgabe

noventum consulting unterstützte das Basisteam bei der Bewältigung des täglichen Arbeitsaufkommens. Darüber hinaus unterstützte noventum zusätzlich die Durchführung der Datenbank- und Systemupdates. Zusätzlich wurden anfallende Administrationsaufgaben im Windows Server Bereich übernommen.

Zeitraum

12/2012 – heute

Projektvolumen

ca. 150 PT

weiter steigend

New Material Introduction - Konzeption einer Eigenentwicklung auf SAP/ABAP-Basis für die Überprüfung und Einführung neuer Rohstoffe

Projektbeschreibung

Chemieunternehmen müssen vor der Einführung neuer Rohstoffe umfangreiche Prüfungen vornehmen. Zum Teil handelt es sich um gesetzliche Regelungen, zum Teil sind es selbst auferlegte Prüfungen. Der Kunde hatte diese Prüfungen in der Vergangenheit über einen Lotus-Notes-Workflow in einem Stand-alone-System abgebildet. Da die gesamte Warenwirtschaft jedoch über SAP abgewickelt wurde und auch das EHS auf einem SAP-System lief, bestand die Anforderung, den gesamten Prozess neu zu gestalten und über eine SAP-Eigenentwicklung abzubilden. Soweit sinnvoll, sollte eine Integration mit dem SAP-Standard erfolgen.

Aufgabe

Das Projekt hatte zwei Phasen. In der ersten Phase wurde zu dem beim Kunden vorliegenden Fachkonzept das technische Konzept für die Umsetzung im SAP entwickelt. In der Phase zwei wurde die Erstellung des Fachkonzepts für die Erweiterung und die Abstimmung mit dem Fachbereich übernommen. Die Steuerung der Entwicklergruppe gehörte ebenfalls zur Aufgabe.

Zeitraum

11/2009 - 06/2012

Projektvolumen

> 500 PT (intern und extern)

Interim Management – Kommissarische Abteilungsleitung für den Bereich Softwareentwicklung SAP und Non-SAP

Projektbeschreibung

Im Rahmen einer Insolvenz musste ein Automobilzulieferer seine IT-Landschaft sanieren, um das Unternehmen fit für den Verkauf zu machen. Der Kunde hatte einen Teil seiner ERP-Funktionen noch im SAP R/2 abgebildet und andere Teile schon auf SAP R/3 4.6 migriert. Zum Jahreswechsel war im x-ten Anlauf die endgültige Umstellung auf SAP R/3 geplant.

Aufgabe

Der kommissarische Abteilungsleiter Softwareentwicklung war für die Koordination der 20 internen und externen Entwickler zuständig. Weiterhin wurde die technische Projektleitung für 3 Migrationen und einen Carve-out übernommen

Zeitraum

09/2003 - 12/2004

Projektvolumen

>5000 PT insgesamt

>250 PT für die kommissarische Abteilungsleitung

SAP-Migration einer Business Warehouse und ERP Landschaft im Umfeld eines Energieversorgers

Projektbeschreibung

Der IT-Dienstleister eines Energieversorgers benötigte im Rahmen einer SAP DB Migration von MSSQL nach Oracle 11 Unterstützung für die Planung, Realisierung und Dokumentation einen zertifizierten SAP-Technologieberater, der sich für die Umsetzung produktiver SAP-Systeme projektbegleitend verantwortlich zeigt.

Aufgabe

noventum consulting erstellte zusammen mit dem Auftraggeber die Planung der Datenbank Migration für eine 2-stufige SAP BW bzw. 3-stufige ERP-Systemlandschaft. Des Weiteren wurden die internen IT-Mitarbeiter im Zuge eines Coachingansatzes bei der Durchführung diverser Test- und Sandboxmigrationen unterstützt. Die Produktivsysteme wurden im Zeitfenster eines Wochenendes rechtzeitig auf neuer (virtualisierter) Hardware und Datenbank umgesetzt. Die neuen Produktivumgebungen und die erfolgten Umsetzungen wurden im Anschluss durch unabhängige Wirtschaftsprüfer geprüft und attestiert.

Zeitraum

Projekt: 03/2012 – 12/2012

Projektvolumen

> 30 PT

Application Management bei einem Öl- und Gaskonzern im SAP CO/JVA

Projektbeschreibung

Die Finanzabteilung (Controlling) eines Öl- und Gaskonzerns benötigte Unterstützung bei der Anwendung von SAP CO und insbesondere des Joint Venture Accountings. Die Abteilung bezog bis dahin monatlich Hilfe aus Frankreich und konnte selbständig keinen Monatsabschluss bewerkstelligen. Im Rahmen des Projektes wurde auch dafür gesorgt, dass die sonstige Rechnungslegung mithilfe des SAP CO durchgeführt wird.

Aufgabe

noventum consulting erstellte einen Ablaufplan für den Monatsabschluss mit SAP JVA. Der Systembetrieb für SAP JVA liegt nun fast vollständig bei noventum consulting. Externe Berater aus Frankreich werden nur noch in Ausnahmefällen benötigt (insbes. für Customizing). Alle wichtigen Ereignisse wurden dokumentiert.

Zeitraum

Projekt: 06/2012 – 12/2013

Betrieb: fortlaufend

Projektvolumen

ca. 160 PT in 2013

BI-Strategie und SAP BW-/BO-Einführung - Uniklinik

Projektbeschreibung

Ein Universitätsklinikum beabsichtigte, die proprietäre BI-Lösung durch SAP BW abzulösen.

Aufgabe

noventum consulting erarbeitete eine langfristige BI-Strategie mit dem Ziel, eine hohe Integration mit der bestehenden SAP/ERP-Landschaft (Healthcare) zu erreichen. Es wurde eine Strategie entwickelt, die die schrittweise Ablösung der proprietären Lösung zugunsten einer SAP BW/BO-Lösung vorsieht. Beginnend mit der Implementierung eines Investitionscontrolling erfolgte eine stufenweise Umsetzung der einzelnen Integrationsbausteine.

Zeitraum

BI-Strategie: 02/2012 – 05/2012

Implementierung: 06/2012 – 12/2013

Projektvolumen

ca. 400 PT

BI-Strategie und SAP BW-/BO-Einführung - Nahrungsmittel

Projektbeschreibung

Ein Unternehmen der Nahrungsmittelbranche beabsichtigte eine SAP-/ERP- und BI-Einführung.

Aufgabe

noventum consulting erarbeitete eine langfristige BI-Strategie mit dem Ziel, eine auf die spezielle Unternehmenssituation zugeschnittene BI-Lösung mit hoher Integration der entstehenden SAP-/ERP-Landschaft zu erreichen. Die BI-Strategie sieht eine BW-/BO-basierte Lösung vor, die u.a. auch Szenarien der integrierten Planung beinhaltet.

Zeitraum

BI-Strategie: 02/2013 – 03/2013

Implementierung: ab Q3/2013

Projektvolumen

ca. 300 PT

Aufbau eines SAP Solution Managers in einem internationalen Umfeld

Projektbeschreibung

Ein IT-Dienstleister für Reisegesellschaften musste im Rahmen einer Oracle-Ablösung eine SAP-Landschaft neu aufsetzen. Als zentrales Tool für die Überwachung der Aufgaben Incident Management, Change Request Management und Test Management sollte der SAP Solution Manager eingesetzt werden.

Aufgabe

noventum consulting erstellte mit dem IT-Dienstleister eine Übersicht über die einsetzbaren Tools des SAP Solution Managers. Dazu sollten verschiedene Szenarien durchgesprochen werden und positiv bewertete Tools einsatzbereit eingestellt werden. Das erste einsatzfähige Tool war das Change Request Management. Danach sollten das Test Management und in der Folge das Incident Management aktiviert werden. Die Anwenderschulung gehörte ebenso wie die Going-Live-Unterstützung zur Aufgabenbeschreibung.

Zeitraum

Vorstudie: 04/2013 – 09/2013

Customizing: 10/2013 – 02/2014

Projektvolumen

Vorstudie 60 PT

Customizing: 50 PT

Aufbau eines SAP Solution Managers in einem Shared Service Center

Projektbeschreibung

Ein international agierendes Energieversorgungsunternehmen mit Konzernzentrale in Paris nutzte die IT-Abteilung der deutschen Niederlassung als Hosting-Partner für die SAP-Landschaft. Am Standort Lingen wurde bereits die Hardware gehostet und das Shared Service Center sollte mit dem SAP Solution Manager aufgebaut werden.

Aufgabe

Der SAP Solution Manager wurde an die speziellen Anforderungen und an die ITIL-Prozesse des Kunden angepasst. Eine beschleunigte Umsetzung in der Projektphase musste durch den Einsatz externer Berater auf Kundenseite realisiert werden. noventum consulting konnte trotz dieser erschwerten Ausgangssituation ein langfristig einsetzbares Tool zur Überwachung der gesamten SAP-Landschaft etablieren. Nach der Einführungsphase wurden über die gesamte Nutzungsdauer stetig Verbesserungen eingeführt.

Zeitraum

Einführungsprojekt: 08/2009 - 09/2009

Verbesserungsprojekt: 01/2010 - 05/2014

Projektvolumen

Einführungsprojekt: 80 PT

Verbesserungen 25 PT/a